Hotline: 02203 - 988 52 00 | Mo-Fr. 08:30-16:30 Uhr | Email: info@novidion.de

Kinesiologie Tape Anwendung

Anleitungen, Tipps und Hinweise fürs Tapen

Viele Patienten, die das Kinesiologie Taping bereits von ihrem Physiotherapeuten oder Arzt kennen, damit behandelt wurden und sich von der Wirkweise überzeugen konnten, interessieren sich für das Selbsttaping zu Hause. Mit einer entsprechenden Anleitung kann man sich auch an entsprechenden Körperstellen gut selbst tapen. Für manche Tape-Anlagen braucht man jedoch eine zweite Person, die einem hilft.

Generell gilt, dass man bei Schmerzen oder Verletzungen immer zuerst einen Facharzt oder Physiotherapeuten aufsuchen sollte, der die Schmerzursache feststellt und die erste Tape-Anlage klebt. Das Tape sollte nie eigenmächtig ohne vorherige fachärztliche Diagnose geklebt werden. Lassen Sie sich die korrekte Anlage immer von einem Physiotherapeuten oder in einem Tape-Kurs zeigen. Bitte tapen Sie keine nicht ärztlich abgeklärten Beschwerden und Schmerzen.

Es werden entweder einzelne Tape-Streifen oder mehrere Tapes auf die betroffenen Körperstellen geklebt. Dabei werden sie in der Regel so angebracht, dass sie den Muskelstrukturen, Bändern oder Nervensträngen folgen.

Anwendungsbereiche
Die Kinesiologie Tapes werden in vielen Bereichen angewendet. Sie werden immer dann eingesetzt, wenn Schmerzen auftreten und insbesondere Muskeln, Sehnen oder Bänder betroffen sind. Zusätzlich werden sie ergänzend bei vielen klassischen Therapien eingesetzt. Zu den zahlreichen Anwendungsbereichen zählen unter anderem:

- Muskelverspannungen und Muskelkater
- Schmerzen in Schulter, Rücken, Knie, Fuß, Nacken, etc.
- Kopfschmerzen oder Migräne
- Sportverletzungen oder Überlastung
- Trainingsunterstützung zur Vorbeugung von Verletzungen und Krämpfen
- Achillessehnenbeschwerden
- Arthrose
- Bewegungseinschränkungen
- Wirbelsäulen-/Bandscheibenprobleme
- Ischialgien oder Ischiassyndrom
- Menstruationsbeschwerden

Das sind nur ein paar Beispiele der breitgefächerten Anwendungsgebiete für Kinesiologie Tapes.

Hinweis: Bei vielen traditionellen und alternativen Heilmethoden liegt noch kein wissenschaftlicher Wirksamkeitsnachweis nach westlichem Standard vor. Dies gilt auch für die Anwendung der Kinesiologie Tapes. Unsere Aussagen, Hinweise und Tipps basieren auf unserer jahrelangen Erfahrung.

Anlegehinweise, Tragekomfort und Tragedauer

Vorbereitung der Hautstellen für optimale Haftung
- Reinigen Sie die betroffene Hautstelle vor der Anwendung mit Wasser und Seife oder mit Alkohol. Die Haut muss fettfrei, sauber und trocken sein. Tragen Sie keine Creme, Lotion oder Öl auf.
- Entfernen Sie alle Haare von der zu behandelnden Hautstelle, an denen das Tape aufgeklebt werden soll.
Tipps für das Anlegen - Runden Sie die Ecken der Tape-Streifen vor dem Anbringen an jedem Ende ab. Durch das Abrunden wird das vorzeitige Ablösen der Ecken verhindert und das Tape hält länger.
- Berühren Sie die Klebeseite vorher nicht aus Versehen mit den Fingern während Sie das Trägerpapier ablösen, da das Tape sonst dort nicht mehr richtig kleben könnte.
- Das Tape wird im Allgemeinen ohne Dehnung (ca. 10% sind bereits seitens der Herstellung vorgegeben) oder gedehnt direkt auf den Schmerzpunkt geklebt, wobei jeweils am Ende eine Zone von ca. 3-5 cm einzuhalten ist, die ohne Dehnung aufgebracht wird.
- Das Kinesiologie Tape werden meist in die folgenden Formen geschnitten: I-Tape, Y-Tape, X-Tape oder Fächer-Tape.
- Streichen Sie nach dem Anlegen mehrfach über das Tape, am besten mit der Handfläche von innen nach außen streichen. Durch die Wärme der Reibung wird die wärmeempfindliche Klebeschicht aktiviert und entfaltet ihre Haftkraft. Vermeiden Sie Faltenbildung beim aufkleben.
- Achten Sie beim Ankleiden darauf, dass das frische Tape nicht von der Kleidung abgelöst wird.
- Jede Bewegung ist sofort nach dem Kleben möglich. Jedoch sollte das Tape mindestens 30 Minuten vor körperlicher Belastung und sportlicher Aktivität angelegt werden. Bei intensiver sportlicher Betätigung sollte das Tape schon bis zu 2 Stunden vorher aufgeklebt werden. Da das Tape atmungsaktiv ist, führt auch Schwitzen nicht zur Ablösung des Tapes.
- Sollte die Haut unter dem Tape jucken, muss es wieder entfernt werden. Wahrscheinlich reagiert die Haut allergisch auf Bestandteile des Klebers.

Tragedauer
- Die intensivste Wirkung des Kinesiologie Tapes wird in den ersten 3-5 Tagen erreicht. Danach verliert es weiter an Elastizität. Spätestens nach einer Woche wird das Tape gewechselt oder entfernt.

Schulter tapen
Bei Schmerzen und/oder Bewegungseinschränkungen in der Schulter kann unter anderem diese Anlage aufgeklebt werden:

1. Schneiden Sie einen Tape-Streifen ab, der von unterhalb des Deltamuskels bis zum Schulterdach reicht und schneiden Sie ihn in Y-Form zurecht, bis ein 4 cm breiter Basisstreifen übrig bleibt.
2. Runden Sie die Ecken ab.
3. Entfernen Sie das Trägerpapier des Basisstreifens und kleben Sie diesen ohne Dehnung unterhalb des Deltamuskels auf. Streichen Sie den Basisstreifen gut fest, damit das Tape hält.
4. Führen Sie den Arm nach hinten und kleben Sie den vorderen Y-Schenkel des Kinesiologie Tapes ohne Dehnung vorne um den Deltamuskel.
5. Führen Sie den Arm nach vorne und kleben Sie auch den hinteren Y-Schenkel des Kinesiologie Tapes ohne Dehnung hinten um den Deltamuskel.
6. Streichen Sie das angelegte Kinesiologie Tape gut fest um den Kleber zu aktivieren.

Bsp. Schulter-Taping

Bsp. Nacken-Taping
Nacken tapen
Tape-Anlage z.B. bei Schmerzen im Halswirbelsäulenbereich und Nacken:

1. Schneiden Sie einen ca. 10-15 cm langen Tape-Streifen ab und schneiden Sie diesen in Y-Form bis ein 2 cm breiter Basisstreifen übrig bleibt.
2. Runden Sie die Ecken ab.
3. Entfernen Sie das Trägerpapier des Basisstreifens und kleben Sie diesen ohne Dehnung unterhalb des Nackens auf. Sitzen Sie dabei aufrecht. Streichen Sie den Basisstreifen gut fest, damit das Tape hält.
4. Beugen Sie den Kopf nach vorne und drehen Sie ihn nach links. Fixieren Sie das bereits angeklebte Tape mit der Hand und kleben Sie den rechten Y-Schenkel mit leichter Dehnung seitlich über den Nackenmuskel bis hin zum Haaransatz.
5. Beugen Sie den Kopf nach vorne und drehen Sie ihn nach rechts. Fixieren Sie das bereits angeklebte Tape mit der Hand und kleben Sie den linken Y-Schenkel mit leichter Dehnung seitlich über den Nackenmuskel bis hin zum Haaransatz.
6. Setzen Sie sich wieder aufrecht hin und streichen Sie das angelegte Kinesiologie Tape gut fest um den Kleber zu aktivieren.
Ellenbogen/Unterarm tapen
Wenn der Ellenbogen oder der Unterarm schmerzen, kann mit der richtigen Tape-Anlage schnell Abhilfe geschaffen werden:

1. Schneiden Sie zwei Streifen Tape von der Kinesiologie Tape Rolle.
2. Strecken Sie Ihren Arm und Ihre Hand aus.
3. Kleben Sie den ersten Tape-Streifen ohne Dehnung auf die Innenseite des Ellenbogens und über den Unterarm in Richtung Handgelenk zum Daumen hin.
4. Kleben Sie den zweiten Tape-Streifen ohne Dehnung auf die Innenseite des Ellenbogens und über den Unterarm in Richtung Handgelenk zum kleinen Finger hin.

Bsp. Ellenbogen-Taping

Bsp. Rücken-Taping
Unteren Rücken tapen
Ein Kreuz mit dem Kreuz. Auch hier kann Ihnen eine fachmännische Anlage sehr gute Dienste erweisen:

1. Schneiden Sie sich 3 Kinesiologie Tape Streifen ab.
2. Neigen Sie sich leicht nach vorne.
3. Nehmen Sie den ersten Streifen und kleben Sie ihn mit Dehnung in der Mitte waagerecht über das Kreuzbein. Kleben Sie die Enden des Streifens ohne Dehnung fest.
4. Nehmen Sie nun das zweite Tape und kleben Sie es mit Dehnung von links nach rechts gekreuzt über das bereits angebrachte Tape. Kleben Sie die Enden des Streifens ohne Dehnung fest.
5. Nehmen Sie nun das dritte Tape und kleben Sie es mit Dehnung von rechts nach links gekreuzt über die anderen beiden bereits angebrachte Tapes. Kleben Sie die Enden des Streifens ohne Dehnung fest.
6. Richten Sie sich wieder auf. Das Tape sollte nun eine leichte Wellenbildung zeigen.
Sprunggelenk tapen
Wenn das Sprunggelenk beim Gehen schmerzt, hilft Ihnen die richtige Anlage zu mehr Stabilität und weniger Schmerz:

1. Schneiden Sie einen längeren Tape-Streifen ab und runden Sie die Ecken ab.
2. Winkeln Sie das Bein an und ziehen Sie die Zehen leicht an, damit der Fuß im rechten Winkel ist.
3. Kleben Sie den ersten, kurzen Tape-Streifen mit Dehnung schräg von der Vorderseite des Fußes über den Außenknöchel und das vordere Sprunggelenk zur Ferse hin. Der Rest des Streifens wird ohne Dehnung vorne auf dem Fußrücken und hinten über der Ferse aufgeklebt.
4. Fixieren Sie den zweiten Tape-Streifen oberhalb des Außenknöchels und führen Sie das Tape mit starker Dehnung über den Knöchel und den Fußaußenrand zur Fußsohle. Führe Sie das Tape nun an der Fußsohle weiter auf Höhe der Ferse entlang und über den Innenknöchel zum Sprunggelenk.

Bsp. Sprunggelenk-Taping
Entfernung/Ablösen des Tapes
- Spätestens nach einer Woche sollte das Kinesiologie Tape entfernt oder gewechselt werden.
- Das Tape lässt sich am besten und leichter ablösen, wenn es nass ist. Entfernen Sie das Tape daher am besten in der Dusche, während des Badens oder danach.
- Speiseöl kann beim Ablösen helfen.
- Ziehen Sie das Tape nahe an Haut ab und fixieren Sie die Haut unter dem Tape während des Ablösens.
- Ziehen Sie das Tape nicht ruckartig ab sondern langsam Stück für Stück.

 

Hier finden Sie eine PDF Vorlage
zum Ausdrucken und Faxen